Welches Innenlager brauche ich?

Die einfachste Möglichkeit die Innenlagermaße zu bestimmen ist, einfach das alte Innenlager auszumessen (oder abzulesen), sofern die übrigen Komponenten erhalten bleiben sollen.

Das Gewindemaß
Das bei Mountainbike- oder auch Rennrad-Innenlagern (Tretlager) übliche Gewindemaß nennt sich BSA. Es hat die Maße 1.37 x 24 Zoll. Einfacher ausgedrückt: 34,8 mm Aussendurchmesser und 24 Gewindegänge auf einem Zoll. Die Lagerschale auf der rechten Seite besitzt ein Linksgewinde und die Lageschale auf der linken Seite ist mit einem Rechtsgewinde versehen.

Italienische Rennräder sind teilweise mit dem italienischen Gewindeinnenmaß ausgerüstet. Der Außendurchmesser beträgt 36mm bei 24 Gewindegängen auf einem Zoll (36x24). Bei Tretlagern mit italienischem Gewinde haben beide Lagerschalen ein Rechtsgewinde.

Die Gehäusebreite
Bei BSA Innenlagern beträgt die Gehäusebreite 68 mm, in seltenen Fällen auch 73mm.
Die Gehäusebreite bei italienischen Innenlagern beträgt 70mm.

Die Achslänge
In der Regel sind heutige Rahmen mit einer Achslänge von 107-127 mm nutzbar. Je nach Kurbel benötigen Sie die passende Achslänge um mit der optimalen Kettenlinie den Schaltkomfort zu erhalten. Auch hierbei gilt: Messen Sie Ihre altes Innenlager aus oder richten Sie sich nach der Empfehlung für Ihren Kurbelsatz.

Die Kurbelaufnahme
Die Vierkantverbindung ist die klassische Verbindung zwischen Kurbel und Innenlagerwelle. Das Maß am vorderen Ende des Vierkants beträgt bei den gängigen Lagern 12,73 mm (JIS-Norm).

Die Octalink-Vielzahnverbindung bezeichnet die Achtfachverzahnung im höherwertigen Bereich von Shimano. Octalink-Innenlager passen nur für Kurbeln mit Octalink-Aufnahme.

ISIS Drive Innenlager besitzen eine Zehnfachverzahnung und sind nur mit speziellen ISIS Kurbelgarnituren (z.B. von FSA) kompatibel.

Vierkant Innenlager
  Octalink Innenlager
  ISIS Innenlager